Eine Wahrhaftigkeit bezüglich Blutzucker: 3 große Lehrsätze des Selbstversuchs

Zu meinem Bedauern nimmt eine Krankheit von Diabetes immerwährend zu. Kontinuierlich mehr Leute trauern über zu große Blutzuckerwerte und sind am Beginn über eine Krankheitserkennung erstaunt. Auf diese Weise war es gleichwohl bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren bedeutend erhöhter, als ein Blutzuckerspiegel eigentlich sein sollte. Mein Doktor riet mir natürlicherweise zu der Änderung der Lebensgewohnheiten.
Die Konventionen mussten angemessen umgeformt werden und ich müsse angemessener auf mich aufpassen. Zu Beginn hielt ich den Rat für übersteigert und überhörte jene vernünftigen Worte. Was sollte ich schon mit Hilfe von dem mir vorgeschlagenem Blutzuckertagebuch anfangen? Ohnehin bin ich in keinster Weise der wohl geordnetste Erdenbürger und kontinuierliche Notizen sind bestimmt nichts für mich.

Selbstredend bin ich darüber im Bilde, dass es inzwischen reichlich Diagnosesysteme und Apps gibt. Sie sollen hier beitragen, dass jemand seinen Zuckerspiegel auf Standardwerte bringen kann. Gleichwohl auch elektronische Gerätschaften stieß ich kürzlich noch ab. Doch so viel bereits vorweg: Das Umdenken hat sich gelohnt und ich bin für den grundlegenden Schritt verbunden.

Zyklisches Zuckerspiegel messen gehört zu dem alltäglichen Tagesgeschäft

So komplex, wie sich einige das Gerät zur Messung des Blutzuckers ausmalen, ist es wirklich nicht. Gewiss, übung macht den Meister. Doch dank des neuzeitlichen Geschehen wird es uns Erkrankten wesentlich einfacher gestaltet. Ich habe erkannt, dass einer sein Schicksal annehmen soll und den optimalen Weg aufspüren muss.

Eine Blutzuckertabelle bringt zunächst schon Überblick. Dadrin werden die Werte des Blutzuckers bildhaft dargestellt und man kontrastiert seine zu hohen und auch zu niedrigen Werte des Blutzuckers. Diese Daten können verständlicherweise ebenso variieren.
Am Anfang war dies bei mir der Fall. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten oder Aufregung beeinflussen die Werte ebenso.
Seither habe ich mich an das kontinuierliche Klären der Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht flott und ist ebenso keinesfalls mit Mühe verbunden. Selbst auf Ausflügen oder auf Reisen meistere ich inzwischen die Situationen gut.

Den Zuckerspiegel zu verkleinern ist bedeutend

Ich bestimme meine Werte des Blutzuckers vor dem Essen und nach dem Essen. Ebendiese Standhaftigkeit ist dringend erforderlich. Ein Fehlverhalten kann schließlich tragische Folgen auf die eigene Gesundheit haben. Bestimme ich den Zuckerspiegel nüchtern (http://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_82016844/wann-der-zuckerspiegel-auch-ohne-zuckerkrankheit-abfaellt.html), so sind jene Blutzuckerwerte naturgemäß viel geringer als nach dem Speisen.
Jene Normalwerte des Blutzuckerspiegels bewegen sich dabei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Dinieren. Nach dem Tafeln hat der Blutzucker die Sollwerte von annähernd 90 bis 140 mg/dl. Folglich steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Dinieren demzufolge bei jedem Individuum an. Jedoch meine Werte des Blutzuckers sind wesentlich erhöhter und deswegen ist die beständige Überprüfung unentbehrlich.

Kurzzeitige und dauerhafte Werte des Blutzuckers

Solange wie die Blutzucker-Erkrankung entdeckt wird, zieht der Doktor die kurzzeitigen und gleichfalls die permanenten Blutzuckerwerte herbei. Somit ergibt sich ein umfassendes Ebenbild und der Erkrankte erfährt konkrete Informationen zur entsprechenden Therapie und der Methoden.

Die Vorzüge von Apps und Messvorrichtungen

Momentan führe ich beispielhaft ein Blutzuckertagebuch. Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass sich die Anstrengung durchaus rentiert. Auf diese Weise erkenne ich tag für Tag geordnet dargestellt und kann ausgereift stellung nehmen. Wenngleich ich wirklich nicht von der modernen technischen Entfaltung angetan bin, habe ich gegenwärtig die Apps für mich gefunden.
Die assistieren mir ganz bequem, meinen Blutzucker zu kennen und folglich den Blutzucker heruntersetzen zu können. Seither erreicht der Blutzuckerspiegel die Normwerte viel schneller und für mich einfacher.

Mein Gerät zur Messung des Blutzuckers ist ebenso zum kontinuierlichen Gefährten geworden. Die modernen Vorrichtungen sind in keiner Weise mehr mit Fabrikaten der Vergangenheit zu vergleichen. Die Messgeräte sind wesentlich kleiner und handlicher und demzufolge rundum leichtgewichtig zu befördern. Das Blutzuckerspiegel messen ist dieser Tage keine unüberwindbare Blockade mehr.
Da ich anfänglich meine Werte des Blutzuckers keineswegs ernst nahm und die Tabelle des Blutzuckerwerts als unwichtig umging, ist mir inzwischen die Wichtigkeit bewusst geworden.

Schlussbemerkung: Werte des Blutzuckers bestimmen das Wohlgefühl

Auch wenn mein Blutzuckerspiegel die Normalwerte von sich aus keineswegs erreicht, vermag ich mit entsprechenden Hilfsmitteln inzwischen ein ausgesprochen entspanntes Leben führen. Ich habe unwesentliche Restriktionen mehr und verlebe die Erlebnisse letzten Endes wiederholt wesentlich aktiver. Ich bin zu folgenden Abschließenden Gedanken gelangt, dass:

  • das Gerät zur Messung des Blutzuckers und die Tabelle des Blutzuckerwerts zwingend nötig sind
  • mir das Blutzuckertagebuch hilft
  • und dass ich auf Apps zu dem Blutzucker bestimmen vertrauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.