Neben natürlichen Potenzmitteln wie Yohimbin oder Potenzholz hört man auch Bezeichnungen wie Sildenafil, Tadalafil bei denen es sich um Wirkstoffe handelt die bei Potenzstörungen Hilfestellung bieten können. Diese Wirkstoffe helfen bei einer erektilen Dysfunktion.

Erektile Dysfunktion bedeutet, der Penis des Mannes wird ungenügend steif, sodass kein funktionierender Geschlechtsverkehr mehr stattfinden kann. Wirkstoffe wie Sildenafil beseitigen dieses Problem indem sie die Blutzirkulation im Geschlechtsteil des Mannes ankurbeln und es dadurch zu anhaltender Erektion kommt.

Bevor man auf solche Potenzmittel zurückgreift, sollten folgende Punkte dabei beachtet werden.

 

Vorab den Arzt konsultieren

 

Potenzmittel die nicht natürliche Wirkstoffe beinhalten sind rezeptpflichtig. Um an ein solches Rezept zu kommen, muss ein Arzt aufgesucht werden. Da Potenzprobleme verschiedenartige Ursachen haben könnte, sollte man diese Probleme mit einem Arzt seines Vertrauens abklären.

So kann zum Beispiel eine erektile Dysfunktion Vorbote eines Schlaganfalls sein. In diesem Fall ist von einer Einnahme eines Potenzmittels generell abzuraten.

In der Regel verweist der Hausarzt seinen Patienten zum Hausarzt sollte Gefahr eines Schlag- oder Herzanfalls bestehen.

 

Genauso wichtig ist auch die Frage: Welche Medikamente … Weiterlesen