3 Anzeichen für eine Hüftdysplasie

Schon seit langem habe ich das Gefühl, dass mit meiner Hüfte etwas nicht stimmen könnte. Leider habe ich auch eine gewisse Phobie vor Ärzten, sodass ich vermeide, immer für jeden „Mist“ zum Arzt zu gehen. Darauf habe ich generell keine Lust, die Wartezimmer sind stickig und oftmals wird bei meiner Ärztin das Gefühl bestätigt, dass es ihr eigentlich egal ist, sich um mich zu kümmern. Da ich Kassenpatient bin, habe ich aber kaum die Wahl, mich für viele Alternativen zu entscheiden. Doch ich wollte unbedingt wissen, ob ich eine Hüftdysplasie habe und da war der Weg dann zu einem alternativen Fachmann notwendig und dazu rate ich im Übrigen auch jeden, der nicht direkt weiß, was für Anzeichen es bei einer Hüftdysplasie gibt. Trotzdem hat mich das Thema Hüftdysplasie aus diesem Anlass immer mehr interessiert und auch diese Webseite http://www.huefty.info/hueftdysplasie-behandlung/ habe ich gefunden. Ganz schön interessant, was es nicht alles für Behandlungsmethoden gibt oder? So viel wusste ich nie über Hüftdysplasien und mir war im Übrigen auch nie bewusst, dass sogar Babys an dieser Dysplasie leiden können. Wer kann das schon ahnen?

 

Die drei Anzeichen für eine Hüftdysplasie, die ich vorher nicht kannte

Bisher habe nicht gewusst, wie man die Anzeichen einer Hüftdysplasie beurteilt, aber mein neuer Arzt hat mir da ganz schnell gesagt, worauf man als Laie achten muss. Wer hätte also gedacht, dass ein Anzeichen für eine Dysplasie an der Hüfte sein würde, dass die Falten an meinem Oberschenkel im hinteren Bereich asymmetrisch sind? Das habe ich im Vorfeld zum einen noch nie gehört und nie gewusst zugleich. Das hat mich schon wirklich verduzt und sicherlich geht es einigen Lesern auch so. Nicht zu vergessen, dass das zweite Anzeichen ein verkürztes Bein bedeuten würde und das habe ich beim besten Willen nicht, sodass offenbar schon im Vorfeld hätte klar sein können, dass ich keine Hüftdysplasie habe. Ein weiteres und häufiges Anzeichen und somit das dritte Anzeichen für eine mögliche Hüftdysplasie ist, dass sich beim Beine an- oder abspreitzen ständig das Hüftgelenk ausrenkt und kann ich damit dienen? Ehrlich gesagt, nein!

 

Panik war umsonst

Natürlich bin ich auch einer der Sorte, der gerne die Suchmaschine öffnet und dort ganz schnell Panik bekommt. Immerhin gibt es dort wirklich etliche Themen, die einen Angst machen sollten und darauf schließen, dass man schwer krank ist. Wenn ich im Vorfeld die drei Anzeichen gekannt hätte, wäre ich wahrscheinlich nicht zum Arzt gegangen.

Ich bin dankbar dafür, dass ich keine Dysplasie an der Hüfte habe. Trotzdem finde ich jetzt umso mehr, dass dieses Thema von größter Bedeutung sein sollte und sich Betroffene oder Interessenten hier http://www.huefty.info/hueftdysplasie-behandlung/ über alle Behandlungsmethoden und über die Hüftdysplasie im Allgemeinen zu informieren. Schließlich kann es offenbar jeden Treffen, selbst ein Baby und da sollten Eltern und wir alle vorbereitet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.