Fachbereiche:
Schwarzwald MedicalResort Obertal
Rechtmurgstr. 27
72270 Baiersbronn-Obertal
Tel. +49 7449 84-0
Fax: +49 7449 84-531
info@schwarzwald-medicalresort.de
Angiozentrum für Prävention

Gefahren rechtzeitig erkennen

und integrativ behandeln


Durchblutungsstörungen unbedingt vorbeugen, erkennen und beseitigen Im Anfangsstadium unangenehm, später lebensgefährlich: Durchblutungsstörungen können die Ursache vieler Erkrankungen sein und sogar zum Versagen von Organen führen. Um diese Gefahr zu bannen, gibt es nur eine Möglichkeit: rechtzeitig etwas dagegen unternehmen! Ergreifen Sie die Chance.

 

 

  • Unglaublich, aber wahr:

Etwa 80 Prozent aller Erkrankungen sind direkt oder indirekt auf eine gestörte Durchblutung zurück zu führen. Denn mit dem Blut werden so wichtige Substanzen wie Sauerstoff und Nährstoffe in jede einzelne Zelle des Organismus transportiert. Innere Organe wie Herz und Gehirn, Leber und Nieren werden ebenso damit versorgt wie die Körperzellen in der äußersten Peripherie, zum Beispiel in der Haut oder in den Finger- und Zehenspitzen. Ist der lebenswichtige Nachschub an Sauerstoff und Nährstoffen gedrosselt oder unterbrochen, werden die davon betroffenen Zellen geschädigt und sterben ab. Die Folgen können schwere und chronische Leiden wie etwa Funktionsstörungen der Organe, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nekrosen (abgestorbenes Gewebe) an den Beinen sein.

 

  • Bekannt, aber verharmlost:

Fast immer sind die Ursachen für Durchblutungsstörungen verengte oder verstopfte Gefäße. Sie entstehen durch Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden, die den Blutfluss behindern oder unterbrechen. Gefördert wird dies durch falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Fatal und gefährlich: Zu Beschwerden kommt es erst, wenn ein Gefäß zu mehr als zwei Drittel verschlossen ist. Bis dahin wiegen sich Betroffene in trügerischer Sicherheit und ahnen nichts von der tickenden Zeitbombe in ihren Gefäßen. Das ist umso schlimmer, als sich schon kurze Zeit nach den ersten Anzeichen von Durchblutungsstörungen lebensgefährliche Komplikationen einstellen können. Abwarten und hoffen, dass nichts passieren wird, kann deshalb tödlich sein.

 

  • Handeln, aber rechtzeitig:

Schieben Sie es nicht auf die lange Bank: Wenn Sie jetzt gleich etwas unternehmen, um dem Entstehen oder dem Fortschreiten von Durchblutungsstörungen vorzubeugen, haben Sie einen vielfachen Nutzen für Ihre Gesundheit. Das Risiko für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Funktionsstörungen der Organe können Sie somit minimieren und die Ausbildung von Alterskrankheiten um Jahre hinausschieben. Kurz - Ihr gesamter Organismus wird verjüngt. Ein solches Ergebnis kann durch die Spiroergometrie und die EECP-Therapie (Enhanced External Counterpulsation) in unserem neuen Angio-Zentrum erreicht werden. Die einzigartige Kombination der beiden Verfahren erschließt vollkommen neue Wege zur Diagnostik, Prävention und Therapie von Durchblutungsstörungen. Ohne operativen Eingriff in den Körper werden die Selbstheilungskräfte durch gezielte Reize dazu angeregt, Durchblutungsengpässe oder Gefäßverstopfungen zu überbrücken. Schon nach wenigen Anwendungen sind die Auswirkungen deutlich spürbar. Sie fühlen sich wohler, sind belastbarer und leistungsfähiger. Ihr Herz wird entlastet und die Gefäßfunktion wird verbessert. Selbst wenn bereits auf andere Weise gefäßöffnende Maßnahmen vorgenommen wurden, zum Beispiel durch das Einbringen eines Stents oder eine herkömmliche Bypass-Operation, kann mit Spiroergometrie und EECP erneut drohenden Gefäßverschlüssen effektiv und anhaltend vorgebeugt werden. Davon profitieren insbesondere auch Betroffene, für die keine weiteren konventionellen Maßnahmen mehr in Frage kommen.

 

  • Effizient, aber nicht belastend:

In unserem neuen Angio-Zentrum wird für jeden Einzelnen ein individueller und angepasster Präventions-Plan erstellt, der bis ins Detail seiner Herz- und Gefäßfunktion entspricht. Deshalb erfolgt in jedem Fall als Erstes eine ausführliche Diagnostik des Herzens und der Gefäße. Das bedeutet für Sie: Nicht-invasive und innovative Diagnose-Verfahren wie Computer-Sonographie und Vascular Explorer ermöglichen exakte Aussagen über die Herzgesundheit, die Gefäßelastizität und die Gefäßalterung. Mit der Spiroergometrie wird unter moderater körperlicher Belastung über eine Atemmaske die Sauerstoffaufnahmefähigkeit des Körpers bei kontinuierlicher Blutdruckmessung und gleichzeitiger EKGÜberwachung bestimmt. Dies ermöglicht Rückschlüsse mit bislang unerreichter Genauigkeit auf die Belastbarkeit von Herz und Kreislauf sowie auf die Durchblutung der Gefäße. Und es lässt sogar eine exakte Risikoeinschätzung zu, mit welchen Krankheiten in naher Zukunft zu rechnen ist. Diese Risikoanalyse ist so genau, dass sich damit sagen lässt, welche Organe betroffen sein werden – das Herz, die Lunge, die Nieren oder das Gewebe in der Körperperipherie wie etwa in den Gliedmaßen. Anhand dieser Untersuchungsergebnisse kann dann ein individueller Präventions-Plan für den optimalen Behandlungserfolg erstellt werden.

 

  • Bewegen, aber richtig dosiert:

Die Fachärzte in unserem neuen Angio-Zentrum legen den Grundstein für Ihre Gefäßgesundheit. Das heißt: Während Ihres Aufenthalts bei uns wird Ihre Durchblutung deutlich verbessert. Um dieses Ziel in möglichst kurzer Zeit und mit höchster Effizienz zu erreichen, werden zwei Methoden zur Gefäßregeneration abwechselnd durchgeführt: das aktive Trainingsprogramm „Slow Motion Activity“ nach den Ergebnissen der Spiroergometrie und passive Anwendungen mit der EECP-Therapie. Damit Sie sich die neu erreichte Gefäßgesundheit bis ins hohe Alter erhalten können, sollten Sie nach Ihrem Aufenthalt bei uns im Angio-Zentrum auch zu Hause weiter das auf Sie individuell abgestimmte Trainingsprogramm „Slow Motion Activity“ absolvieren - zum Beispiel durch Radfahren, Wandern oder Bewegung auf dem Hometrainer. Aber keine Angst: Sie werden überrascht sein, wie wenig Anstrengung für ein optimales Ergebnis notwendig ist. Denn es hilft nichts oder kann sogar schädlich sein, wenn Sie sich zu sehr belasten. Wichtig ist, dass Sie genau in Ihrem optimalen, spiroergometrisch festgelegten Trainingsbereich bleiben. Dabei hilft Ihnen eine Pulsuhr, bei der Ihre persönlichen Werte bereits in Obertal eingestellt werden, um die vorgegebene Herzfrequenz nicht zu überschreiten. Den richtigen Umgang mit der Pulsuhr bekommen Sie während Ihres Aufenthalts ausführlich erklärt. Kommen dennoch Fragen auf, können Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.

 

  • Bypass, aber ohne Operation:

Die EECP-Therapie, die in den USA entwickelt und dort wegen ihres hohen therapeutischen Nutzens auch von den Krankenversicherungen bezahlt wird, ist eine Methode zur Förderung der körpereigenen Arteriogenese (Biologischer Bypass). Ihre Wirksamkeit zur Behandlung von Durchblutungsstörungen konnte in mehreren schulmedizinischen Studien eindrucksvoll bewiesen werden. Über gezielte Reize wird das Wachstum von im Gewebe bereits vorhandenen Mikrogefäßen angeregt, bis sie schließlich eine Größe erreicht haben, um verstopfte Gefäße überbrücken und deren Aufgabe vollständig übernehmen zu können. Auf diese Weise wird die gesunde Durchblutung wieder hergestellt und die lebenswichtige Blutversorgung aller Körperzellen gewährleistet. Die regenerativen und durchblutungsfördernden Reize der EECP-Therapie werden ausgelöst durch aufblasbare Manschetten um die Waden, die Oberschenkel und das Gesäß, die das Blut EKG-gesteuert rhythmisch in Richtung Herz pumpen.

 

  • Altern, aber in Gesundheit:

Überlassen Sie Ihre lebenswichtige Herz- und Gefäßgesundheit nicht dem Zufall, sondern unternehmen Sie gezielt etwas zur Verbesserung Ihrer Durchblutung und zur Normalisierung Ihres Blutdrucks. Gehen Sie nicht das Risiko von Funktionsstörungen Ihrer Organe ein, sondern wirken Sie dem rechtzeitig entgegen. Zögern Sie deshalb nicht, sondern vereinbaren Sie jetzt gleich Ihren persönlichen Termin in unserem neuen Angio-Zentrum und lassen Sie sich von unseren Fachärzten ausführlich beraten, welche präventiven oder therapeutischen Maßnahmen für Sie am besten geeignet sind, um auch morgen noch fit, aktiv und leistungsfähig zu sein. Sie werden staunen, welches Mehr an Gesundheit und welchen Zugewinn an Wohlgefühl Sie bereits nach wenigen Anwendungen empfinden. Und Sie können beruhigt in die Zukunft blicken, denn Sie schaffen mit der Gefäß-Prävention optimale Voraussetzungen, um ein hohes Alter in Gesundheit zu erreichen, in dem Sie mobil, vital und unabhängig sind.

 

  • Vielfacher Nutzen:

Beide Verfahren, Spiroergometrie und EECP-Therapie, sind hoch effektiv, sicher und schmerzfrei. Sie verfügen über einen vielfachen Nutzen, da sie sich zur Diagnostik, Prävention und Therapie nahezu aller Krankheiten eignen, die aufgrund von Durchblutungsstörungen entstehen können.

 

  • Zum Beispiel:

 • Angina pectoris (Herzenge) • Tinnitus (Ohrgeräusche) • Schlafstörungen

 • Herzinfarkt • Herzschwäche (Herzinsuffizienz) • Schlaganfall, Demenz

 • Wiederauftreten von Gefäßverschlüssen nach bereits erfolgten

    konventionellen Maßnahmen

 • Bluthochdruck • Potenzstörung (Erektile Dysfunktion)

 • Schaufensterkrankheit (pAVK) • Diabetes und Folgeerkrankungen

    (Verschluss kleinster Gefäße)

 • Nierenfunktionsstörungen und schleichendes Fortschreiten

    von Nierenversagen

 • Erschöpfungs-Syndrome

 

drucken    weiterempfehlen    Informationen Medizin   Informationen Aufenthalt
Wetter  |  Startseite  |  Impressum
 
Datenschutzerklärung